Angebote zu "Aufgesetzter" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Echnaton-Porträtkopf mit aufgesetzter Krone, Büste
390,00 € *
zzgl. 7,95 € Versand

Als Amenophis IV den Thron Ägyptens bestieg, glaubten die Menschen im Alten Ägypten an unzählige Gottheiten. Nach einigen Jahren seiner Herrschaft beschloss der mit Nofretete vermählte Pharao die Ernennung eines neuen, einzigen Gottes für sein Land. Der Kult des Sonnengottes Aton war geboren, eine Erscheinungsform des Re, der die Sonnenscheibe als Quelle allen Lebens symbolisieren sollte. Amenophis IV verbot seinem Volk den Glauben an die alten Götter und nannte sich fortan Echnaton ('der dem Aton gefällt'). Für den neuen Gott Aton wurde die alte Hauptstadt Theben als Sitz des königlichen Hofes aufgegeben und die neue, glanzvolle Residenzstadt Achet-Aton gegründet. Im 'Horizont von Aton', dem heutigen Amarna, wurden unter offenem Himmel prachtvolle Tempel erbaut, um die wohltuenden Sonnenstrahlen Atons zu empfangen. Die neue Religion bedeutete für die Menschen im Alten Ägypten, ihren Glauben an das Weiterleben nach dem Tod im gesegneten Land des Westens aufzugeben. Dort, wo die Sonne unterging, konnte Aton als Schöpfer des Lebens nicht existieren und die Verstorbenen nicht auferwecken. Der Verlust dieser wichtigen Glaubensgrundlage spaltete die Bevölkerung in zwei Gruppen. Es kam zu heftigen Unruhen zwischen Anhängern und Gegnern des neuen Kultes um den Sonnengott Aton. Erst nach dem Tod des Pharaos fand die alte Religion unter Echnatons Sohn Tutanchamun zu ihrem Ursprung zurück. Kaum ein Pharao hat seine Zeitgenossen und die Nachwelt so fasziniert und beeinflusst wie Echnaton. Porträtkopf des Herrschers mit aufgesetzter Krone. Original: Museum August Kestner Hannover. 18. Dynastie, um 1360 v. Chr., Amarna. 2teilige Reduktion als polymeres ars mundi Museums-Replikat, von Hand gegossen. Höhe mit Sockel: 23,5 cm. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: Ars Mundi
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Auf alle Fälle recht behalten
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegen die Tricks und Kniffe eines geübten Rabulisten hat niemand eine Chance. Da zählen nicht vernünftige Argumente, sondern allein die Kunst der dialektischen Magie. Im Fadenkreuz ist immer nur ein Ziel: Recht zu behalten und die eigene Meinung durchzusetzen. Der Gegner wird einem Feuerwerk ausgesetzt an suggestiver und aufgesetzter Mimik, taktischer Gestik zum Zwecke der Täuschung, mehrdeutigen Fakten, um Zeit zu stehlen. Das Gewissen des Gegners wird mit ethischen Grundsätzen aus den eigenen Begriffen und Normen des Rabulisten unter Druck gesetzt, es wird auf seine Ebene der emotionalen Beziehungen gezielt. Herzzerreißendes Mitleid wird erweckt und es werden herzlose Attacken gestartet. Der Rabulist verstößt ganz klar gegen zwei christliche Gebote: 'Du sollst nicht lügen' und 'Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten'. Es gibt sie nun einmal, die unfairen Mittel in einem Gespräch, in einer Diskussion oder in einer Verhandlung. Jeder kann entscheiden, ob er sie anwendet. Immerhin ist das Buch aber auch ein hochrangiges intellektuelles Vergnügen für den Leser. Wer immer die Nase vorn hat im Beruf, im Privatleben, in der Politik, in der Wrtschaft, in der Gesellschaft: Er beherrscht die Geheimnisse der dialektischen Rabulistik! Was man darüber wissen muss, ist in diesem Buch zu finden.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot